Hermann Traussnigg, erfolgreicher Köflacher Sportschütze

Super Schützenjahr 2018
 
Der Köflacher Wurfscheibenschütze Hermann Traussnigg konnte mit der besten Jahresleistung in seiner Karriere als Wurfscheibenschütze, das Erfolgsjahr 2018 beenden.
 
Hermann Traussnigg startete 2018 in der neu geschaffenen Altersklasse „MASTER“ des internationalen Verbandes F.I.T.A.S.C. In dieser Klasse schießen alle Wettkampfteilnehmer ab dem 73. Lebensjahr. H. Traussnigg war auch mit seinen 78 Jahren in dieser Klasse bei Weitem nicht der Jüngste. Umso bemerkenswerter waren die Ergebnisse in diesem Jahr.
 
So konnte er im Mai in Larnaca/Cypern den Europameistertitel in der Disziplin „COMPAKSPORTING“ gewinnen. Mit diesem EM-Titel sicherte er sich  auch den Europacup in dieser Disziplin.
 
Im Juni startete H. Traussnigg bei der Europameisterschaft in der Disziplin „JAGDPARCOURS“ in Piancardato/Italien und konnte auch hier den Europameistertitel gewinnen.  Mit dem EM-Titel entschied er auch den Europacup in dieser Disziplin für sich.
 
Im Juli startete H. Traussnigg in St. Lambert/Frankreich bei der Weltmeisterschaft in der Disziplin „JAGDPARCOURS“ und wurde nach einem spannenden Wettkampf mit nur einer Wurfscheibe Rückstand hinter einem amerikanischen Schützen hervorragender Zweiter und holte sich die Silbermedaille. Dieses Ergebnis reichte auch hier für den Gewinn des Weltcups in dieser Disziplin.
 
Im August startete H. Traussnigg in Rio Salso/Italien bei der Weltmeisterschaft in der Disziplin „COMPAKSPORTING“ und konnte sich durch eine sehr gute und solide Wettkampfleistung den Weltmeistertitel sichern. Und wiederum war ihm auch hier der Weltcupsieg nicht zu nehmen.
 
Neben den Europa- und Weltmeisterschaften nahm Hermann Traussnigg an vier internationalen FITASC-GRAND PRIX‘s in den Disziplinen „COMPAKSPORTING“ und „JAGDPACOURS“ teil und konnte alle vier Bewerbe in seiner Klasse für sich entscheiden. Beim  „Großen Preis von Prag“ in Tschechien war H. Traussnigg mit dem dritten Platz einer der erfolgreichsten Österreichischen Schützen.
 
Bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften in Wr. Neustadt in den Disziplinen „COMPSKSPORTING“ und „JAGDPARCOURS“ war H. Traussnigg in der Klasse über 65 Jahre einmal Zweiter und konnte einmal mit den ersten Platz den Sieg in die Steiermark mitnehmen.
 
Bei der Teilnahme an Landesmeisterschaften im Burgenland, in Kärnten und in der Steiermark war Hermann Traussnigg mit drei ersten und einem zweiten Platz sehr erfolgreich. Bei den vier Frühjahrsschiessen des Sporting Clays Club Austria gewann H. Traussnig alle vier Bewerbe in seiner Klasse.
 
In der WELTRANGLISTE 2018 des internationalen Verbandes F.I.T.A.S.C. belegt H. Traussnigg sowohl in der Disziplin „Jagdparcours“ als auch in der Disziplin Compaksporting in der Kategorie „MASTER“ jeweils den zweiten Platz.
 
In der FITASC-BERETTA-CUPRANGLISTE 2018 führt H. Traussnigg bei beiden Europa- und bei beiden Weltmeisterschaften die Ranglisten in der Kategorie „MASTER“ mit Platz 1 an.
 
Diese vor angeführten Leistungen nur in einem Schützenjahr sind eine ganz große und besondere Leistung in dem schon bisher sehr erfolgreichen Sportlerlebens von Hermann Traussnigg.
 
Mit den Erfolgen in diesem Schützenjahr gewann H. Traussnigg insgesamt bei seinen schützensportlichen Aktivitäten drei Weltmeister- und fünf Europameistertitel in den verschiedenen Altersklassen. Dreimal konnte er den Vizeweltmeistertitel und  auch zwei Afrikameistertitel für sich verbuchen. Insgesamt dreimal gewann er den Weltcup und viermal den Europacup in den verschiedenen Disziplinen und Altersklassen. Neben vielen Erfolgen bei internationalen GRAND PRIX-Schießen ist er auch 29-facher Staats- und österreichischer Meister. Mit über sechzig Landesmeistertiteln gehört er auch hier zu den absoluten Spitzenschützen.
 
Wir alle hoffen, dass es Hermann Traussnigg auch in Zukunft gelingen wird, solche sportliche Leistungen weiterhin zu erbringen. Für die Köflacher-, die Steirischen- und die Österreichischen Schützen ist er sicher ein sportliches Vorbild und es ist zu hoffen, dass viele Schützinnen und Schützen in Zukunft solche nachahmenswerte Leistungen erbringen werden.
 
Krottendorf, im September 2018 
M. Z.
 

Werbung